Einer der besten Vorträge welche ich je erlebt habe, von Dr. Mario Herger.

Der letzte Führerscheinneuling …ist bereits geboren.
Wie selbstfahrende, elektrische Ubers von Google, Tesla Apple & Co unsere Gesellschaft verändern und unsere Automobilindustrie zerstören werden.

Über 1.000 selbstfahrende Testfahrzeuge von mehr als 60 Unternehmen fahren im Silicon Valley bereits herum, und nun steht die Google-Schwester Waymo davor, 82.000 Robotertaxis auf die Straßen zu bringen. Und das nicht irgendwann, sondern in den nächsten drei Jahren. Gleichzeitig richtet Tesla mit seinem vollelektrischen Model 3 ein Massaker unter den Verkaufszahlen deutscher Herstellern an. In den USA sind die Verkaufszahlen deutscher Mittelklassewagen im Vergleich zum Vorjahr um fast 30 Prozent eingebrochen.
In San Francisco fahren Frauen nicht mehr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem Taxi, sondern nehmen nur noch Ridesharingdienste wie Uber. Weil Daten auf ihnen erzeugt werden und sie sich sicherer fühlen.
Die Zukunft ist bereits da, und wir, die wir das Auto erfunden haben und bislang die besten Autos bauten, haben sie verschlafen.
Warum geschah das vor unseren Augen ohne unser Zutun und werden wir überhaupt noch die Zukunft in der Mobilität mitbestimmen können?

REFERENT Dr. Mario Herger
ist CEO von Enterprise Garage Consultancy und lebt seit 2001 im Silicon Valley. Der langjährige SAP-Entwicklungsleiter und -Innovationsstratege berät Unternehmen, wie sie den innovativen und entrepreneurischen Spirit aus dem Silicon Valley auf ihre Organisationen übertragen können. Außerdem ist er Autor der Bücher “Das Silicon Valley Mindset” und “Der letzte Führerscheinneuling”.
https://derletztefuehrerscheinneuling.com
https://dassiliconvalleymindset.com
https://helden-von-heute.at/mario-herger/

Ein perfekter Vortrag gespickt mit exzellentem Fachwissen.
Die Fragen des Publikums an Mario Herger am Ende wollten nicht aufhören und bestätigen den großen Unterschied des Mindset zwischen Silicon Valley und Europa.

Eine Veranstaltung des ÖVG (Österreichische Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft)
Danke an den ÖVG für diesen wundervollen Abend!

Kommentar verfassen